Ahoi, an Bord der CAP SAN DIEGOÜbernachten auf der ElbeLeinen los und volle Kraft vorausVom Kiel bis zu den ToppenFeste Feiern auf der CAP SAN DIEGOWelchen Kurs möchten Sie setzen?Vom Stapellauf bis zum MuseumsschiffKultur auf allen Decks für Groß & Klein

Besatzung (historisch)

Waren es auf den ersten Rundreisen noch 49 Mann Besatzung, so wurde aus Kostengründen diese Anzahl im Verlauf von 20 Jahren beständig reduziert und betrug auf den letzten Reisen nur noch 35 Mann. Diese Reduzierung wurde zum Beispiel durch Zusammenlegung von Funktionen und Aufgaben an Bord erreicht.

Die Besatzung war hierarchisch von oben nach unten strukturiert und aufgeteilt in
die Bereiche Deck, Maschine und Wirtschaft.

Der Kapitän stand über allen und war Vertreter des Reeders an Bord.

Bereich Deck: 1. bis 3. Offizier, Nautische Assistenten, Funkoffizier, Bootsmann, Zimmermann/Decksschlosser, mehrere Matrosen und Junggrade (Auszubildende).

Bereich Maschine: Chief Ingenieur, 2. und 3. Ingenieure, Ingenieurs-Assistenten, Elektriker, Storekeeper, Motorenwärter.

Bereich Wirtschaft: Chefkoch, Koch, Bäcker, Obersteward, Stewards, Wäscher.

Dazu kam in den ersten Jahren noch – wenn auch nicht bei jeder Reise – ein Schiffsarzt, der ohne Heuer seinen Urlaub auf einer Rundreise verbrachte und Besatzung und Passagiere betreute.

Diese Besatzung war notwendig, um alle anfallenden Arbeiten auf einem konventionellen Stückgutfrachter im sog. 3 Wachen-Betrieb durchführen zu können.

An Deck musste das umfangreiche Ladegeschirr regelmäßig instand gehalten werden, beim Festmachen mit Leinen wurde jede Hand gebraucht und das Schiff musste laufend entrostet und konserviert werden.

In der Maschine wurde – wie auf der Brücke – im 3 Wachen-Betrieb gearbeitet. Die Hauptmaschine, die Hilfsdiesel und alle anderen Hilfsaggregate mussten ständig in ihrer Funktion überwacht und manuell geregelt werden.

Die Köche, die Stewards und der Wäscher (immer ein Chinese) waren für die Versorgung der Besatzung und der max. 12 Passagiere im Einsatz.

Heute fahren auf modernen Container-Schiffen nur noch ca. 18–25 Mann Besatzung, obwohl diese Schiffe wesentlich größer sind als die CAP SAN DIEGO. Möglich ist dies durch den hohen Automatisierungsgrad der modernen Schiffstechnik. Zudem haben Schiffsmechaniker heute Mehrfach-Qualifikationen und werden in der Maschine und an Deck eingesetzt.